Workshops

Programm

Kalligraphie und koreanische Live-Musik


Einführung in die Grundlagen der asiatischen Kalligraphie. Intuitive Malerei zu den Klängen des traditionellen koreanischen Musikinstruments Gayageum, live gespielt von einer professionellen Musikerin. Erlerne den Umgang mit asiatischem Pinsel auf Reispapier, reibe die Tusche und lerne unterschiedliche Papierarten kennen. Spiele mit Schrift und setze Dich mit poetischen Texten und Gedichten auseinander.

WEB_6633

Zeichnen


Erlerne die grundlegenden Zeichentechniken, experimentiere mit verschiedenen Materialien und Papierformaten. Wir arbeiten mit dem Bild und Text, erproben die Wirkung von Komposition und Verhältnis von Text und Bild. Gemeinsam diskutieren wir über die fertigen Arbeiten.

Wandtapetendesign

Einführung in die Kunst der Wandtapeten. Ein Blick in die Geschichte des Designs von Wandtapeten und Färbemustern gibt Inspiration eigene Designs zu entwickeln. Es werden verschiedene Techniken zum Entwerfen von Mustern vorgestellt und gemeinsam ausprobiert. Auf langformatigen Papieren werden ähnlich wie Tapetenbahnen ästhetische Muster erstellt. Sie können als eigenständiges Kunstwerk an der Wand präsentiert werden.

Kunst im Kasten

Mit einem vorgegebenen Rahmen erarbeiten wir gemeinsam ein Kunstwerk. Dabei können ganz unterschiedliche Materialien wie Aquarell, Pastell oder Guasche verwendet werde

Koreanische Teezeremonie

Das Wasser zum Kochen bringen. Das kochende Wasser erst in die Schale, dann in die Becher schütten. Die Becher anwärmen. Ein zweites Mal Wasser kochen, auf die richtige Temperatur abkühlen lassen und in die Kanne gießen – der Prozess des Wartens auf den Tee ist fein. Tee zu bereiten, weckt alle fünf Sinne: durch den Klang des kochenden Wassers, durch den Duft des Tees, durch seine Farbe, seinen Geschmack und seine Wärme.

In Korea gibt es seit 2000 Jahren Tee. Die Teekultur ist eine Lebenseinstellung, die sich der Schönheit der einfachen Dinge und der Natur verbunden fühlt. Die Koreaner sagen zu immer wiederkehrenden Ereignissen Dabansa. Die drei Silben bedeuten Tee (Da), Essen (Ban) und Handlung (Sa). Der Begri zeigt wie sehr der Tee in den Alltag und in die Sprache der Koreaner eingeflossen ist.
Korea, China und Japan haben verschiedene Teekulturen. Die Koreaner bezeichnen das Teetrinken als eine Geste der Höflichkeit, sie nennen es Da-Rae (Tee-Manieren). Die Chinesen sehen das
Teetrinken als eine Form der Kunst, sie nennen es Da-Ye (Tee-Kunst). Die Japaner kennen die Förmlichkeit des Teetrinkens schon und nennen sie Da-Do (Tee-Zeremonie). 

Der Tee wird in der asiatischen Kultur nicht nur als ein Getränk wahrgenommen, sondern das Teetrinken ist Gastfreundlichkeit und zugleich eine Achtsamkeit des alltäglichen Lebens.